banner
begleitet gehen dürfen

unser hospiz

In Zusammenarbeit mit der Hospiz Klaus-Korte-Stiftung gibt es seit Februar 2018 das stationäre Hospiz Hagen in der Rheinstraße. Unser Hospiz ermöglicht ein friedliches und würdevolles Abschiednehmen vom Leben. Wir haben einen Ort geschaffen, an dem alle Bedürftigen in würdevoller Umgebung und in Begleitung ihrer Angehörigen die letzten Lebenstage verbringen können.

pflege

Die Betreuung unserer Gäste erfolgt durch geschultes Pflegepersonal mit Unterstützung ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die ärztliche Versorgung übernehmen Hausärztinnen und Hausärzte, die bei Bedarf einen speziell ausgebildeten Palliativmediziner hinzuziehen können. So sind die Behandlung von Schmerzen und körperlichen Beschwerden, wie auch die dringend erforderliche psychische Betreuung, gewährleistet.

wohnen

Im Stationären Hospiz Hagen werden die Bewohner in freundlicher und heller Atmosphäre aufgenommen. Die Kombination von moderner Architektur mit vielen Fenstern und klassischer Einrichtung sorgt für ein wohnliches Ambiente. In offenen Bereichen fühlen sich unsere Gäste genau so wohl wie in ihrem jeweiligen persönlichen Zimmer mit angeschlossenem barrierefreien Bad.

wohnen_picturegallery-640875-2297009.jpg
wohnen_img_4192.jpg
hospiz_hagen_essbereich.jpg

Merle Schüpphaus

Pflegedienstleitung
02331 59837-24
merle.schuepphaus@hospiz-hagen.de

Birgit Meißner

Stv. Pflegedienstleitung
02331 59837-24
birgit.meissner@hospiz-hagen.de

betreuungsteam

Für alle Fragen und Wünsche vor und während des Aufenthalts stehen wir gerne beratend und begleitend zur Seite. Telefonisch und per E-Mail sind wir tagsüber für Sie erreichbar. Besuchen können Sie uns selbstverständlich gerne - hierfür möchten wir Sie aber um vorige Terminvereinbarung bitten.

Wir beraten Sie gerne

Engel der Kulturen -
Atelier Gregor Merten / Carmen Dietrich

engel der kulturen

Engel spielen in allen Religionen eine wichtige Rolle. Sie sind so etwas wie Vermittler zwischen Gott und Mensch. Wesen, die es zwar nicht „gibt“ wie einen Gegenstand, die aber etwas von unserer wahren Natur ausdrücken. Die Künstler Gregor Merten und Carmen Dietrich haben mit den Symbolen der drei abrahamitischen Religionen „gespielt“. Diese sind nur zur Hälfte und andeutungsweise in einem Ring angeordnet. Eher unbeabsichtigt kam beim künstlerischen Spiel mit den Symbolen ein Engel „heraus“.

Engel erscheinen erst, wenn wir von uns selbst zurücktreten und so Raum entsteht für die Erscheinung des Göttlichen. Dieser Engel erscheint im Raum dazwischen. Zwischen den Umrissen, die die Religionen mit ihren Symbolen hinterlassen. Dafür sind alle Engel ein Zeichen. In unserem Hospiz Hagen wird der „Engel der Kulturen“ Gäste und Zugehörige und alle, die hier ein und aus gehen, an unsere wahre Natur erinnern - jenseits aller gedachten oder geglaubten Unterschiede.
Pfr. Martin Wehn nach einer Meditation von Michael Seibt, evangelischer Hochschulpfarrer in Tübingen

es gibt viele möglichkeiten, uns zu unterstützen:

spenden

Jede Spende ist eine große Hilfe, um Menschen auf ihrem letztem Weg zu begleiten.

spenden

unterstützen

Werden Sie ehrenamtlich tätig und unterstützen Sie uns.

unterstützen

informationsmaterial

Für alle Fragen und Wünsche vor und während des Aufenthalts stehen wir gerne beratend und begleitend zur Seite. Telefonisch und per E-Mail sind wir tagsüber für Sie erreichbar. Besuchen können Sie uns selbstverständlich gerne - hierfür möchten wir Sie aber um vorige Terminvereinbarung bitten.

Hier finden Sie die notwendigen Formulare und vielleicht auch schon Antworten auf einige Ihrer Fragen:

formulare und informationen

aktuelles & presse

weihnachtskonzert_2018_1.jpg

..22.12.2018

Weihnachtsfeier im Hospiz Hagen mit dem Hornquartett der Max–Reger–Musikschule Hagen unter Leitung von Martin Theusner am 22.12.2018

Das stationäre Hospiz in Hagen beging mit seinen Gästen und deren Angehörige seine erste Weihnachtsfeier.

weiterlesen

spendenuebergabe_2018-11.jpg

..24.11.2018

Spendenübergabe H.-J. Kisser

Der Förderverein für das stationäre Hospiz in Hagen e.V. dankt herzlich Herrn Hans-Joachim Kisser für seine großzüge "Ruhestands-Spende" von 500 €.

weiterlesen

img_4467.jpg

..17.11.2018

Erster Gedenkgottesdienst des stationären Hospizes in der Markuskirche

Zum Abschiednehmen für die An- und Zugehörigen der im stationären Hospiz verstorbenen Gäste, und um ihrer zu Gedenken fand am Sa. 17.11.2018 der erste Gedenk-Gottesdienst des stationären Hospizes statt - für den Förderverein nahmen die zweite Vorsitzende Brigitte Kramps und Schriftführer Dr. Christian Fehske teil.

weiterlesen