banner_betreibergesellschaft.jpg

gut organisiert

In Zusammenarbeit mit der Klaus-Korte-Hospiz-Stiftung und mit Unterstützung des Fördervereins gibt es seit Februar 2018 das stationäre Hospiz Hagen in der Rheinstraße. Unser Hospiz ermöglicht ein friedliches und begleitetes Abschiednehmen vom Leben. Wir haben einen Ort geschaffen, an dem Menschen in würdevoller Umgebung und in Begleitung ihrer Zugehörigen die letzten Lebenstage verbringen können.

Die Betreuung unserer Gäste erfolgt durch qualifizierte Fachkräfte mit Unterstützung ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die ärztliche Versorgung übernehmen Hausärztinnen und Hausärzte, die bei Bedarf speziell ausgebildete Palliativmediziner hinzuziehen können. So sind die Behandlung von Schmerzen und körperlichen Beschwerden, wie auch die dringend erforderliche psychische und seelsorgliche Betreuung, gewährleistet.

warum wir handeln

Wir leben aus der Liebe Gottes. Wir leben Nächstenliebe. So wollen wir handeln:

  • Wir achten die Würde des Einzelnen und begegnen ihm mit Respekt und Wertschätzung. Wir bestätigen das Leben und verstehen den Tod als einen normalen natürlichen Prozess.
  • Wir wollen den Tod weder beschleunigen noch verschieben. Wohlbefinden und bestmögliche Lebensqualität durch Respekt, Empathie, Wahrhaftigkeit, Menschen-freundlichkeit und Selbstachtung sind zentrale Ziele unseres Arbeitens.
  • Wir nehmen alle Gäste in ihrer Nationalität, Religion und Weltanschauung wahr und wenden uns ihnen allen gleichermaßen persönlich zu.
  • Wir ermöglichen unseren Gästen ein Leben bis zuletzt in einer häuslichen Umgebung.
  • Wir gewährleisten allen unseren Gästen eine fachlich fundierte, lindernde, ganzheitliche, individuelle und phantasievolle Pflege.
  • Diese Pflege soll eine möglichst hohe Lebensqualität unter größtmöglicher Selbstbestimmung gewährleisten.
  • Wir legen großen Wert auf verantwortliches Arbeiten und dauerhaftes Lernen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Gespräche mit Gästen und ihren Zugehörigen sind ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Zugehörige werden nach je nach Interesse und Möglichkeiten in die Pflege mit einbezogen. Sie sollen durch uns Unterstützung und Begleitung im Prozess des Abschiednehmens und in ihrer Trauer erfahren.
  • Wir sind der Überzeugung, dass Vertrauen eine der wichtigsten Grundlagen in der Pflege darstellt und am besten über die Bezugspflege aufgebaut werden kann.
  • Im Sinne des vernetzten Arbeitens werden andere Hilfeleistungen (z.B. ärztliche Hilfe durch Palliativmediziner*innen, seelsorgliche Gespräche, Betreuung durch ambulante Hospizhelfer*innen) in den Pflegeprozess integriert und unter allen Beteiligten koordiniert.

Pfr. Martin Wehn

Pfr. Martin Wehn

Geschäftsführer Stationäres Hospiz Hagen gem. GmbH

489844852_foerderverein_unterstuetzen.jpg

so werden sie ehrenamtlich tätig

Gut investierte Zeit und ganz sicher eine Freude und Bereicherung: Ehrenamtliche Mitarbeit in einem Förderverein mit vielen netten Menschen, für die es selbstverständlich ist, sich für einen guten Zweck einzusetzen. Lernen Sie den Förderverein Stationäres Hospiz Hagen e.V. doch einmal unverbindlich kennen. Gerne geben Ihnen der Vorstand - aber auch alle Mitglieder - Informationen zu unserer Motivation. Wir freuen uns auf Sie!

unterstützen

betreiber

diakonie_mark-ruhr.png
wohlbehagen.png
foerderverein_stat_hospiz.png
caritas.png

Betreiber des Hospizes Hagen ist die Stationäres Hospiz Hagen gem. GmbH, deren Gesellschafter die Diakonie Mark-Ruhr, Wohlbehagen und der Förderverein für ein stationäres Hospiz in Hagen sind. Kooperationspartner ist zudem der Caritasverband Hagen.


Wir sind Mitglied in folgenden Fachverbänden und Vereinigungen:

stiftung-wohlfahrtspflege.png
diakonie-rheinlad-westfalen-lippe.png
palliativmed-konsililiardienst-ha.png