Abgebildete Personen von links nach rechts: Frau Czogalla, Frau Mischewski (beide: Kleiderkammer Eilpe, Dr. Koch (Förderverein stat. Hospiz Hagen), Frau Kunz (Kleiderkammer Eilpe), Frau Kramps (Förderverein stat. Hospiz Hagen), Frau Schüpphaus, Frau Lade (stat. Hospiz Hagen)

..18.03.2019

Spendenübergabe von der Kleiderkammer Eilpe an den Förderverein für ein stationäres Hospiz Hagen

In der Kleiderkammer von den dort ehrenamtlich Tätigen werden gebrauchte Kleidungsstücke gesammelt, sortiert, gereinigt und wieder aufgearbeitet und gegen ganz geringes Entgelt oder gar kostenlos an Bedürftige weitergegeben. Diese Einnahmen kommen dann wieder gemeinnützigen Einrichtungen, Vereinen und Aktivitäten zugute.

Der Förderverein für ein stationäres Hospiz Hagen freut sich sehr über diese erneute, finazielle Unterstützung, die uns sehr hilft, die ehrenamtlichen Aufgaben auch am Lebensende von Menschen zu übernehmen. Entsprechend groß ist auch die Freude bei den Vertretern des Hospizes und des Fördervereins, die diese Zuwendung auch als Wertschätzung der Aufgaben und der Arbeit empfindet.

(für den Förderverein: Dr. Gerhard Koch, Erster Vorsitzender)

Zurück